Apple and Poppy Seed Breakfast Omelette

I love poppy seed. I love how it looks and I love how it tastes. In the (Greek) olden days, they believed that poppy grew from the tears Aphrodite shed when she was grieving Adonis.
If I could choose, I would prefer my tears to be poppy rather than salty.

Mohn wird ja bei uns in Österreich, im wunderschönen Waldviertel, in großem Umfang angebaut. Je nach Farbe des Samens, teilt man Mohn in drei Sorten ein: Blaumohn, der ein sehr herbes und intensives Aroma hat und sich gut in herzhaften Speisen macht. Dann gibt es noch den etwas weniger bekannten Weißmohn, der mit seinem nussigen Geschmack ideal für Süßspeisen ist. Und last but not least, die bekannteste Sorte, den Graumohn. Er ist im Geschmack sehr zart und eignet sich gut für alle Art von süßen Mehlspeisen. Für das Omelette hab ich einen Blaumohn verwendet.

Mohn ist reich an den Aminosäuren Leucin und Lysin. Sie erhöhen die biologische Wertigkeit des vorhandenen Eisens aus anderen Speisen. Besonders gut ist Mohn in Kombination mit Getreide und Kartoffeln. Zudem enthält Mohn Eisen sowie Kalzium, Phosphor, Kalium und Magnesium.

Für den Herbst passend teile ich heute mein Apfel-Mohn-Omelette mit euch - ideal zum Frühstück, aber auch als Nachspeise sehr gut. Serviert in einer Bowl - damit wir den Hygge Trend und das wohlige Herbstgefühl 100% leben.

(c) Julia Stix für Brandstätter Verlag / Super Bowls

 

logo

Apple and Poppy Seed Omelette
2 Portions

Ingredients:

  • 4 eggs
  • 150g gluten free flour
  • 100g buckwheat flour
  • 500ml almond milk
  • 1 pinch of salt
  • vanilla pulp
  • ½ tsp cinnamon
  • 4 TBSP coconut sugar
  • 2 apples
  • 3 TBSP poppy seeds
  • 2 TBSP coconut oil
  • maple syrup
  • flower petals for decoration

Preparation:

  1. Mix the flour and coconut sugar in a bowl. Separate the eggs. Whisk the yolks with the almond milk and then blend into the flour and sugar mixture, adding the vanilla, cinnamon and poppy seed. Stir until you have a smooth dough.
  2. Add a pinch of salt to the eggwhites and whisk them until they form soft peaks. Gently fold them into the dough.
  3. Core the apples and cut them, unpeeled, into slices around 0,5cm thick.
  4. Heat the coconut oil in a medium non-stick pan and braise the apple pieces lightly (3 per omelette). Now spoon the dough onto the apple rings portion by portion and bake the omelettes on both sides until golden. Repeat for the other omelettes.
  5. For the topping, roast the poppy seeds in a non-stick, dry pan. Sprinkle the poppy seed and drizzle the maple syrup onto the omelette, decorate with flower petals, if you like, and serve.