Zoodles mit Wildlachs

[Werbung] Zoodles! Dies ist die low-carb-Variante von herkömmlichen Nudeln. Schon lange ein begehrter Trend unter uns Foodies. Hast du denn schon mal selbst welche zubereitet? Ein herrliches und sehr gesundes low-carb Gericht. Vor allem mit Wildlachs in Kombination.

Noodles kommt von Nudeln, Zoodles von Zucchini. Das Kürbisgemüse wird hier einfach mit dem Julienne-Schneider in Spaghettiform gebracht. Mit dem schönen Farbkontrast zum Lachs ein genüsslicher Augenschmaus. Zucchini sind kalorienarm, vitaminreich (A+E), enthalten viel Kalium, Calcium sowie Phosphor und Eisen. Lachs, wie der Wildlachs graved von FRIEDRICHS enthält jede Menge Omega-3-Fettsäuren und kann nicht oft genug auf dem Speiseplan stehen.

Low-carb

Genauso wie Zoodles ein Trend ist, kann man auch die Kohlenhydratminimierung des Essens, sprich ‚low-carb‘ als Trend ansehen. Mittlerweile wahrscheinlich eher eine beliebte Diätform. Bei einer low-carb Diät werden, wie der Name schon sagt, die Kohlenhydrate an der täglichen Nahrung reduziert. Meist ist das Abnehmen der Beweggrund für eine low-carb Diät. Bei meinen low-carb Zoodles war definitiv nicht das Abnehmen der Grund für die Zubereitung, sondern der Genuss mit dem praktischen Mehrwert. Für ständiges low-carb bin ich zu sehr Genussmensch und mag Kohlenhydrate zu sehr.

Bei low-carb bestehen die Hauptmahlzeiten hauptsächlich aus Gemüse, Milchprodukten, Fisch und Fleisch, wobei Fette und Proteine die wegfallenden Kohlenhydrate ersetzen.

Sehr lange Kohlenwasserstoffketten, aus denen Fettmoleküle hauptsächlich bestehen, haben zwar eine höhere Energiedichte (mehr kcal pro Gramm), sind aber ungleich schwieriger vom Körper in eine verwertbare Form zu bringen. Werden nun nicht ausreichend Kohlenhydrate mit der Nahrung aufgenommen, findet eine Umstellung des Stoffwechsels in Richtung Katabolismus statt. In diesem Zustand ist der Körper gezwungen, seine eigenen Fettreserven als Energielieferant zu nutzen, was zu einer Gewichtsreduktion führt. Die Kombination Nudeln aus Zucchini mit dem FRIEDRICHS graved Wildlachs ist ein perfektes und genussvolles low-carb Gericht. Ich toppe meine Zoodles zusätzlich mit crunchy Kichererbsen: Hülsenfrüchte sind auch perfekte Eiweißlieferanten.

FRIEDRICHS Wildlachs (smoked und graved)

Die Fische für den Kodiak Wildlachs von FRIEDRICHS werden im offenen Meer vor der Insel Kodiak gefangen, auch ‚„ocean caught“ genannt. Wenn ihr Fleisch den idealen Reifegrad erreicht hat und äußerst schmackhaft ist, fängt man sie im sogenannten Trolling-Verfahren. Diese Fangart ist besonders schonend, da die Fische einzeln an der Angel aus dem Meer gezogen werden.

Lass dir die Kombination der Zoodles mit dem herrlichen Wildlachs graved von FRIEDRICHS und den knusprigen Kichererbsen schmecken. Auch toll als Bowl.

Hier kommst du zu einem weiteren Rezept mit Wildlachs von FRIEDRICHS.

logo

Zoodles mit Wildlachs
2 Personen

Zutaten:

  • 200 g Kichererbsen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Ras el Hanout
  • 2 kleine Zucchini
  • 6 Kirschtomaten
  • Salz
  • 50 g FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved

Zutaten für das Dressing:

  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • Saft einer Limette
  • 1 TL Honig oder Agavendicksaft
  • ¼ TL Chilipulver
  • 125 g Sauerrahm
  • Salz
  • 2 EL heller Essig
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Olivenöl

Garnitur:

  • Zitronenzeste einer Bio-Zitrone
  • Limettenspalten
  • Frische Basilikumblätter

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Kichererbsen mit Olivenöl und Ras el Hanout in einer Schüssel marinieren. Kichererbsen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten rösten.
  2. In der Zwischenzeit für das Dressing Ingwer reiben und mit Limettensaft sowie Honig und Chilipulver mixen. Anschließend Sauerrahm, Salz, Essig, Sojasauce und Olivenöl hinzugeben und alles gut vermischen.
  3. Enden der Zucchini abschneiden und mit einem Spiralschneider durch Drehbewegung in Streifen schneiden oder mit einem Julienne Schäler dünne Streifen schneiden. Nudeln 30 Sekunden lang mit heißem Wasser abbrausen.
  4. Zitrone heiß waschen und Schale abreiben. Kirschtomaten waschen, halbieren und in etwas Olivenöl kurz rundum anbraten. Salzen.
  5. Zucchininudeln mit dem Dressing marinieren und auf Teller geben, Friedrichs Wildlachs graved darüber geben und mit Kirschtomaten, ‚crunchy‘ Kichererbsen, Zitronenzesten, Limettenspalten und dem Basilikumblätter garniert servieren. Bei Bedarf erneut mit Salz und Pfeffer würzen.