Himmlischer Karottenkuchen zum Muttertag

Dieser Blogpost ist zum Muttertag einer ganz besonderen Person in meinem Leben gewidmet – meiner wundervollen Mama. Und wahrscheinlich werde ich damit vielen von euch aus dem Herzen sprechen.

A mother is your first friend. Your best friend. Your forever friend! Happy Mother’s Day liebe Mama und beste Freundin!

Zum Ehrentag aller lieber Mütter, hab‘ ich gemeinsam mit meiner lieben Freundin Jess von vollmundig einen herrlichen Karotten-Kuchen gezaubert. Er besticht mit einem wunderbaren Duft, schmeckt herrlich und ist unheimlich saftig.

Der Muttertag naht in sehr großen Schritten und vielleicht schafft ihr es ja noch, eure Mutter mit einem herrlichen Kuchen zu überraschen. Dieses Jahr bin ich am Muttertag endlich mal Zuhause in Vorarlberg und muss meiner Mama meine Wünsche nicht digital übermitteln, sondern kann gemeinsam mit ihr den Ehrentag feiern.

Auch wenn heutzutage viel Geld mit dem Muttertag gemacht wird und man meinen könnte, dass der Handel diesen Tag erfunden hat, zählt jedoch immer noch der Ursprungsgedanke: der wichtigsten Person im Leben einmal von Herzen zu danken! Der Muttertag geht auf eine Amerikanerin namens Anna Jarvis zurück, die 1905 diesen in ihrer Predigt präsentierte.

Im katholischen Kirchenjahr steht der Monat Mai für die Verehrung der Gottesmutter Maria. Was für ein schöner Gedanke das Schaffen und Tun der lieben Mama zu feiern.

Ich möchte auf diesem Wege meiner Mama auch von Herzen für ihre Geduld , Liebe und ihr Verständnis danken. DANKE!

logo

Karotten und Rosmarin Kuchen mit Frischkäse-Frosting
1 runde Kuchenform

Zutaten:

  • 400 g Karotten, gerieben
  • 130 g Apfel säuerlich, gerieben
  • 180 g Mandeln (mit Schale), grob gehackt
  • 16 kleine, entsteinte Datteln
  • 3 gr. Eier
  • 80 ml Ahornsirup
  • 60 ml Kokosöl
  • 2 TL Apfelessig
  • 1 EL frischer Rosmarin, gehackt
  • 150 g Mandelmehl
  • 75 g Buchweizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt

Für das Frosting:

  • 150 g Frischkäse
  • 150 g Topfen
  • 50 g Joghurt Natur
  • 1 Pckg. Bourbon Vanillezucker
  • Essbare Blüten und Kräuter für die Deko

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine runde Kuchenform einfetten und mit Backpapier auskleiden.
  2. Geriebene Karotten und Apfel mit den gehackten Mandeln in einer großen Schüssel mischen.
  3. Datteln, Eier, Ahornsirup, Kokosöl und Apfelessig in einem Mixer cremig mixen. Die flüssige Masse zu der Apfel-Karotten Mischung geben. Gehackten Rosmarin dazugeben und alles verrühren.
  4. Mandelmehl, Buchweizenmehl, Backpulver und Zimt miteinander vermischen und unter die restliche Masse mischen. Masse in die Form geben und Kuchen in den vorgeheizten Ofen geben und ca. 1 Stunde backen.
  5. Kuchen nach Backende aus dem Form nehmen und mind. 10 Minuten auskühlen lassen. In der Zwischenzeit für das Frosting Frischkäse, Topfen, Joghurt und Vanillezucker cremig verrühren. Frosting auf den ausgekühlten Kuchen streichen und mit Kräutern (Oregano, Thymian und Rosmarin) sowie essbaren Blüten dekorieren.