Polentakuchen mit Natur Joghurtalternative

[Werbung] Ausgefallene Kombinationen haben mir schon immer gefallen – wie zum Beispiel ein süßer Polentakuchen mit Rosmarin. Diese vegane und glutenfreie Kuchen-Variation mit der zuckerfreien, rein pflanzlichen Mandel-Natur Joghurtalternative ist ein herrlichen Nachmittagssnack und passt richtig gut zu gemütlichen Herbststagen.

Der Herbst in all seiner Pracht ist nun endlich vollkommen angekommen. Fast schon mein Jahreszeitenfavorit, wohl weil damit bunte Kindheitserinnerungen verbunden sind. Damals haben wir Stunden im Wald mit Spielen verbracht, Kastanien und schönes Laub gesammelt. Daraus wurden zu Hause Kastanienfiguren gebastelt und „Blätterbilder“ geklebt. Zur Stärkung tranken wir meistens Süßmost, Kakao oder Früchtetee, oft aßen wir heiße Maroni oder es gab diesen speziellen Polentakuchen bei unserer Nachbarin Renate – der Mutter meiner Freundin. Diese herrliche Kuchen-Erinnerung habe ich versucht nachzuahmen und neu zu interpretieren. Und so entstand bei mir diese Version.

Dream & Joya Mandel Joghurtalternative

Bereits im Sommer habe ich ein herrliches Rezept mit den Joya Mandel Joghurtalternativen kreiert. Zum Frühstück genieße ich mittlerweile fast ausschließlich pflanzliche Milch, weil ich das Gefühl habe, sie besser zu vertragen. Wie geht es euch damit? Das pflanzliche ‚Joghurt‘ auf Mandelbasis ist sehr cremig und die Sorte ‚Mandel Natur‘, die ich für dieses Rezept verwendet habe, sogar zuckerfrei. Alle drei Sorten sind zudem laktose- und glutenfrei. Das tolle an den Dream & Joya Mandel Joghurtalternativen ist, dass sie auf Basis von gerösteten Mandeln sind. Sie kommen in verschiedenen Geschmacksrichtungen: Mandel Natur, erfrischend in Limette-Mandarine-Aroma und eine herrliche Dessertvariante mit Karamellgeschmack auf zarten Birnenstückchen. Für den Polentakuchen habe ich die Natur Joghurtalternative verwendet, aber der Kuchen würde auch sehr gut mit Karamellgeschmack auf zarten Birnenstückchen schmecken. Die Joghurtalternative Mandel Natur kann man auch sehr gut in pikanten Rezepturen verwenden, wie z.B. zum Verfeinern von Saucen.

Polenta Facts

Mais überzeugt nicht nur mit seinem Geschmack, sondern vor allem auch durch seine vorteilhafte Nährstoffkombination. Das Getreide enthält neben etwa 72% Wasser Kohlenhydrate, Eiweiße und wertvolle Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Kalzium, Natrium und Phosphor. Außerdem stecken im Mais verschiedene B-Vitamine, das Provitamin A, Vitamin E sowie Vitamin C, Selen und Zink. Durch die vielen enthaltenen Ballaststoffe hilft Mais bei der Verdauung. Zudem unterstützt und entwässert er die Nierenfunktion.

Für Menschen mit Zöliakie (wie mich) ist Mais eines der Grundnahrungsmittel. Viele Backwaren werden mit Maismehl hergestellt. Wie auch dieses Kuchenrezept.

Disclaimer: Das in diesem Artikel vorgestellte Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies ist ein sponsored Post.

logo

Polentakuchen mit Mandel Natur & Rosmarin
16 Stück

Zutaten:

  • 110 g Joya Mandel Natur Joghurtalternative
  • 120 ml Olivenöl
  • 120 ml Ahornsirup
  • 60 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 60 ml Hafermilch
  • 120 g Polenta
  • 140 g Hafermehl
  • 90 g gerieben Mandeln
  • 1 TL Backpulver

Deko:

  • 60 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 2 EL Ahornsirup
  • 200 g Joya Mandel Natur
  • 1-2 Rosmarinzweige

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Joya Mandel Natur Joghurtalternative, Olivenöl, Ahornsirup, frisch gepresster Orangensaft und Hafermilch in einer Schüssel vermischen.
  2. Polenta, Hafermehl, geriebene Mandeln und Backpulver hinzugeben und alles gut vermengen.
  3. Masse in eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen. Nach ca. 15-20 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken, da er schnell sehr dunkel wird.
  4. Kuchen vollständig auskühlen lassen. Für den Sirup frisch gepresster Orangensaft und Ahornsirup vermengen. Gleichmäßig kleine Löcher in den Kuchen machen und Sirup darüber gießen und etwas stehen lassen. Nun das Mandel Natur Joghurt gleichmäßig darüber geben und mit Rosmarinzweigen garniert servieren.

Der Kuchen hält sich für mind. drei Tage – am besten im Kühlschrank lagern.