Beeren-Kakao Energie-Shake

Was für ein traumhafter Herbst – 20 Grad und Sonnenschein und das Anfang November. Aber nicht immer zeigt er sich von dieser schönen Seite und ein großer Nachteil meiner Meinung nach ist die Tatsache, dass es bereits um 16.30 Uhr draußen dunkel wird und man somit einfach etwas träger und müder wird. Ich bin ein sehr nachtaktiver Mensch und arbeite gern am Abend, aber seit es so früh dunkel wird, merke ich, dass mein Energielevel leider nicht so konstant ist wie im Sommer. Was ich dagegen mache? Das verrate ich euch...

Neben viel frischer Luft und regelmäßig Sport ist es natürlich ganz wichtig, Dinge zu verzehren, die uns mehr Energie geben und uns fit machen. Da ich mich momentan ja sehr viel mit Super- und Powerfood beschäftige, habe ich viel über energiebringende Lebensmittel wie Matcha, Maca, Reishi, Kakao & Co gelernt. Mein Nachmittagskaffee wird neuerdings mit Matcha-Latte ersetzt und in meinem Good Morning Shake finden sich Power-Zutaten wie Goji-Beeren, Maca Pulver, Weizengraspulver, Acai-Pulver, Blütenpollen, Aloe Vera, Früchte und meist eine pflanzliche Milch meiner Wahl. Und wenn mich nun die Herbstmüdigkeit oder ein kleines Stimmungstief bedingt durch Stress einholt, dann mixe ich mir einen Kakao-Energie-Shake. Roher Kakao gehört zu den Superfoods – warum das so ist, verrate ich euch heute.

Was viele nicht wissen, ist, dass die beliebte Milchschokolade relativ wenig Kakao enthält. Es ist zwar gesetzlich vorgegeben, dass mind. 25 Prozent Gesamtkakaoanteil in der Schokolade sein muss – das Meiste macht aber die Kakaobutter aus. Fettfreie Kakaotrockenmasse muss nur bis zu 2,5 Prozent in der Schokolade enthalten sein. Der Rest besteht aus Zucker, Milchprodukten und anderen industriellen Zutaten. Den wahren gesundheitlichen Nutzen hat aber nur Kakao – viel Milchschokolade zu essen, trägt also nicht zu unserer Gesundheit bei.

Roher Kakao ist ja den Meisten bekannt – obwohl dieser auch nicht mit dem handelsüblichen Kakao verwechselt werden darf. Dieser wird nämlich durch Mahlen der geschälten Kakaobohnen gewonnen. Er unterscheidet sich nicht nur in der Farbe, sondern vor allem durch seine Nährwerte. Rohes Kakaopulver ist im Gegensatz zu handelsüblichem Kakao noch nicht entölt und deshalb ist der Fettgehalt höher.

Weniger bekannt sind die wertvollen Kakaonibs, die wahre Energiespender sind und die ich meistens im Reformhaus kaufe. Kakaonibs sind die geschälten und zerkleinerten Kakaobohnen. Meist werden sie im Handel geröstet angeboten, doch man kann sie auch in Rohkostqualität bekommen – was natürlich am besten ist. Kakaonibs zählen als vollwertiges Lebensmittel. Sie enthalten wichtige Antioxidantien, Ballaststoffe und viele weitere gesunde Nährstoffe. Sie schmecken sehr bitter und da die Kakaobutter noch nicht entfernt wurde, haben sie einen sehr hohen Fettgehalt.

Vorteile von Kakao:

  • Kakao ist ideal bei körperlicher Belastung und Stress: Gerade bei Sportlern ist das Kakao-Getränk sehr beliebt, da es viel Energie, Kalorien und Antioxidantien liefert. Bei Belastung und Stress hilft Kakao zur Reduktion.
  • Kakao macht glücklich: Kakao ist wohl das begehrteste Genussmittel der Welt
  • Kakao steckt voller wertvoller Nährstoffe: Kakaobohnen enthalten 54% Fett und eine Vielzahl (an weiteren Inhaltsstoffen wie: Eiweiße, Mineralstoffe (Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen), Vitamin E, Ballaststoffe, Polyphenole, Flavonoide und weitere sekundäre Pflanzenstoffe, Stärke und pflanzliche Schleimstoffe. Zudem enthält Kakao nachweislich stimmungsaufhellende Wirkungen. Kakao wirkt stimulierend auf den Kreislauf und das zentrale Nervensystem. Die vielen Antioxidantien dienen als Radikalfänger.
  • Kakao hat einen hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen: Diese Inhaltsstoffe, auch Flavonoide genannt, fördern unsere Gesundheit. Auf Grund des hohen Gehalts zählt Kakao zu den so genannten Superfoods.

Bei mir gibt's ab sofort als Energiekick am Nachmittag immer einen Beeren-Kakao Energie-Shake. Ist im Handumdrehen fertig, vor allem mit dem Thermomix und super lecker. Meine Frühstücksshake bereite ich übrigens auch im Thermomix vor. Genauso wie diverse wärmende Suppen momentan. Insbesondere für größere Events kommt mir die Küchenmaschine extrem entgegen - wie beim letzten Catering, das ich für die Mitarbeiter von Peek & Cloppenburg gemacht habe. Da gab es den tollen Superfood Brokkoli-Salat, den ich euch bald vorstellen werde, meine Power Cookies als Give Away, das Life Changing Loaf of Bread, Energie Kugeln und einen Grünen Smoothie.

Das Rezept stammt aus meiner Superfood-Serie, in der ich euch nach und nach ein Rezept und wertvolle Infos zu den Inhaltstoffen der Superfoods vorstellen werde.

Disclaimer: Das in diese, Artikel vorgestellte Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Foto: (c) Julia Stix / Rezeptur & Food Styling: Eva Fischer

logo

Beeren-Kakao Energie-Shake
2 Gläser

Zutaten:

  • 1 Handvoll Heidelbeeren (frisch oder aufgetaute)
  • 1 Handvoll Himbeeren (frisch oder aufgetaute)
  • ½ Avocado
  • 1 TL Tahin
  • 1 Tasse Kokosmilch
  • ½ Tasse Mandelmilch
  • 3 TL Kakaopulver
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 TL Kakaonibs

Zubereitung:

  1. Heidel- und Himbeeren auf zwei Gläser aufteilen. Mit einer Gabel am Glasboden zerdrücken.
  2. Avocado halbieren, Kern entfernen und Fruchtfleisch auslöffeln. Mit den restlichen Zutaten in den Thermomix geben und auf höchster Stufe schaumig schlagen. Gieße die Masse anschließend langsam in die Gläser. Achte darauf, dass die Beeren am Glasboden bleiben.