logo
Home  ->>  Ernährung

Power Cookies

Früher war das Reformhaus mein täglicher Stopp, um mich mit Nahrungsmitteln einzudecken, die ich sonst nirgends bekommen hätte. Die Rede ist eigentlich von einer Auswahl an glutenfreien Produkten. Und obwohl Supermärkte nun auch nachgezogen haben, was das glutenfreie Angebot und gesunde Nahrungsmittel betrifft (dies ist sicher dem Hype für glutenfreie Produkte zu verdanken), sehe ich Reformhäuser trotzdem immer noch als totales Schlaraffenland. Ich bin jedes Mal aufs Neue fasziniert, was sich im gesunden Nahrungsmittel- und Bio-Sektor tut und vor allem auch gerade im veganen Bereich.

arrow down

Supermodel’s Summer KISSA

Matcha kannte ich bislang eigentlich nur von Matcha Lattes, hab das aber eher selten getrunken. Immerhin habe ich fürs Suppito Kochbuch schon wunderhübsche grüne Matcha Muffins geshootet und durfte sie danach auch essen. Ich mag den leicht herben, auch leicht süßlichen Geschmack. Aber spätestens seit meinem Foto Shooting mit KISSA hab ich meinen Kaffee zu fast 100 Prozent durch den Wachmacher Matcha ersetzt.

triangles

Detoxication. Super Green & Soup Delight!

DETOX. Was für ein trendiges neues Wort. Früher hätte man wohl noch eher Fasten dazu gesagt. Ein richtiger Hype geht gerade bezüglich dieser Obst- und Gemüsesäfte um. Ich bin selber sehr neugierig geworden und generell der Meinung, dass es bestimmt nicht schadet, wenn man seinen Körper mal ein paar Tage entlastet und reinigt. Es geht eigentlich beim Detoxen darum, dass man seinen Körper von giftigen Schlacken durch eine Saftkur befreit. Ich habe den Versuch gewagt und die Säftekur drei Tage lang ausprobiert.

black arrows right

Life will be sweet – Brownies

.. oder wie ich immer gerne sage „When life gives you lemon, make lemonade“. Meine Lemon ist die Zöliakie, also die Glutenunverträglichkeit, meine leckere Limonade mein Blog bzw. alles Besondere drum herum, wie die Food Photography und das Styling… Julia, der dieser Blogbeitrag gewidmet ist, versüßt sich ihr Leben mit dem Leitspruch „Life will be sweet!“, so auch ihr gleichnamiger Blog. Sie leidet an der seltenen Krankheit Blasenmole.

dots

Paleo-Burger mit Blumenkohl-Brötchen

Beim letzten Mal habe ich ein bisschen über Low Carb geschrieben. Dieses Mal werde ich die Paleo-Diät, also die Steinzeit-Diät, ein wenig unter die Lupe nehmen. Vor etwa zwei Wochen, als ich auf der Allergy & free from Messe in Berlin war, bin ich an dem grandiosen Stand von eat perfromance vorbei gelaufen, der nur Paleo-Produkte im Angebot hatte. Nachdem die Paleo-Diät auf Getreide verzichtet, sind die Produkte ohnehin glutenfrei, somit meist auch low-carb und für mich natürlich ideal. Der himmlisch saftige Banana-Vanille Kuchen, den ich dort verspeiste, war auf Gari-Basis! Besonders faszinierten mich die alternativen Zutaten, die in diesem Falle das Mehl ersetzten, bzw. wie kreativ man beim Kochen und Backen wird.

arrow down

Low-carb Muffins mit Mohn und Kokosöl

Low-Carb hier, Low-Carb dort… Überall liest man seit längerem von Low-Carb, sprich Kohlenhydratminimierung. Bei einer Low-Carb Diät werden, wie der Name schon sagt, die Kohlenhydrate an der täglichen Nahrung reduziert. Meist ist das Abnehmen der Beweggrund für eine Low-Carb Diät. Bei meinen Low-Carb Muffins war aber nicht das Abnehmen der Anlass, sondern eher die Herausforderung, mehlfreie Muffins zu backen. Und siehe da, es hat wunderbar geklappt und geschmeckt.

black arrows right

Basilikum Samen – der neue Basilikum Boom

Basilikum. Wohl eines der beliebtesten und meistverwendeten Kräuter überhaupt. Im Kräutergarten angesät oder verpflanzt, ist Basilikum den ganzen Sommer über frisch verfügbar. Und wie bei Petersilie, Schnittlauch und Co. bietet sich im Winter die tiefgekühlte oder getrocknete Variante an. Nicht nur zum Klassiker Tomaten mit Mozzarella, wunderbar als Pesto, als Würze und Deko für italienische und viele andere mediterrane Gerichte: Basilikum ist aus der Küche einfach nicht mehr wegzudenken! In Anlehnung an Loriot könnte man sagen: das Leben ohne Basilikum wäre möglich, aber sinnlos.

arrow down

So Artischocking good: Die Artischocke!

Artischocken: Eine wunderschöne Frucht, die vorzüglich schmeckt, aber an die sich kaum jemand heranwagt. Man fragt sich, wieso. Ich muss gestehen, dass ich lange Zeit selber nur zur Form im Glas oder der Dose gegriffen habe. Aber probiert man dann endlich die frischen Früchte, wird der Unterschied deutlich: Sie schmecken um Welten besser und sind eigentlich einfach in der Zubereitung.

dots

Über Feigen & ein schmackhaftes Feigen-Chutney Rezept

„Da wurden sie gewahr, dass sie nackt waren; und sie hefteten Feigenblätter zusammen und machten sich Schurze daraus“ (1 Mos 3,7). Der Feigenbaum wurde als erster Baum in der Bibel genannt. Das Feigenblatt ist in Kunst und Kultur seit damals Symbol der Verdeckung der Blöße Adam und Evas. Deshalb ist die Feige auch als Sinnbild der Fruchtbarkeit bekannt.

black arrows right

Selbstgemachtes Erdbeereis & über die Königin des Gartens

Wie ich sie liebe, diese Erdbeerzeit. Ob im Müsli, auf Kuchen oder im Salat – Erdbeeren machen sich einfach immer gut. Die Beere trägt nicht umsonst den Namen „Königin des Gartens“ – ist sie nicht nur extrem schmackhaft, sondern auch eine wahre Augenweide. Entgegen des Namens, ist die Erdbeere gar keine Beere, sondern zählt botanisch gesehen zu den Samelnussfrüchten und zur Familie der Rosengewächse.

triangles

Über den Fenchel und ein leckeres Fenchel-Risotto

Der Fenchel ist wieder da. Durch seine aromatische und anisähnliche Note hat er einen ganz speziellen Touch. Über seinen Geschmack lässt sich streiten, entweder man mag ihn, oder nicht. Auf jeden Fall steht fest: Er ist sehr gesund.

arrow down

Von Quinoa- über Hirse- bis zu Polentaporridge

Die Palette an Müsli und Porridge und deren Zubereitung ist groß. Meist essen wir Müsli relativ schlicht: Haferflocken oder Knuspermüsli mit Milch und/oder Joghurt und Früchten. Ich mag meine Müsli warm und ausgefallen, deshalb zaubere ich mir jeden Morgen meinen ganz persönlichen, warmen so genannten Porridge (Haferbrei). Hier stelle ich dir vier mega leckere, glutenfreie und gesunde Porridges mit alternativen Getreidesorten vor. So startest du definitiv gesund und vital in den Tag!

Unsere Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.