Gluten-free Apple and Cinnamon Buns

“An apple a day keeps the doctor away”. This old saying is still making the rounds - and rightly so. The 10th of November was National Apple Day. I took this as an opportunity to let this ubiquitous fruit inspire me to create Swedish Kanelbullar with apple juice and a delicious apple centre.

Durch Granny’s und Arche Noah wurde ich eigentlich erst auf den Tag des Apfels aufmerksam. Die Organisationen haben sich unlängst zusammengetan, um für Nachhaltigkeit im Umgang mit unserer Natur zu arbeiten. Das Projekt von Granny’s und Arche Noah, dem Verein zur Erhaltung der Arten- und Pflanzenvielfalt, nennt sich „Zum Wohl – der Natur!“ Granny’s will damit sein Engagement für Natur und Natürlichkeit vorstellen.

Das langfristige und gemeinsame Ziel von Granny’s und der Arche Noah ist es, einen wichtigen Beitrag zum Fortbestand der Kulturpflanzenvielfalt zu leisten. Die Vielfalt soll wieder näher zu den Menschen kommen und das Bewusstsein dafür geweckt werden. Arche Noah steht für Ehrlichkeit und Authentizität – ebenso Granny’s, die für ihren Apfelsaft zwei Naturzutaten, nämlich ausschließlich reines Wasser und Äpfel aus Österreich verwenden. Durch die Kooperation gehen von jeder verkauften Flasche Granny’s 5 Cent zum Schutz der Naturvielfalt an die Arche Noah.

Zukunftspläne von Granny’s

Bis 2020 möchte Granny’s seinen Streuobstanteil von 25% auf 50 % erhöhen. Zudem will die Marke 2018 Bio-Produkte einführen, und es wird an Verpackungsmöglichkeiten aus Glas gearbeitet.

Wofür steht Arche Noah?

Arche Noah ist ein Verein, der sich für den Erhalt der Pflanzen und Kulturvielfalt einsetzt. Dabei versucht A.N. gefährdete Gemüse-, Obst und Getreidesorten zu bewahren und zu pflegen.

Es ist auch die Vielfalt, die den Einsatz von Pestiziden zu reduzieren hilft: Wenn die Landwirtschaft nachhaltig und vielseitig ist, sind die Pflanzensorten auch robuster. So können sie Schädlinge besser abwehren – bis dahin, dass Pestizide deutlich verringert oder auch ganz vermieden werden können. Derzeit gibt es zehn große Agrochemie-Konzerne, die den weltweiten Saatgutmarkt dominieren und die Landwirte weltweit massiv von sich abhängig machen. Deshalb ist es so wichtig, dass es Staaten gibt, die kleine und regionale Pflanzensorten und den Samenaustausch zulassen – nur so kann die Unabhängigkeit gefördert werden.

Die Vielfalt kann fast als Immunsystem der Natur gesehen werden -  denn je artenreicher die Natur, desto mehr wird deren Abwehrkraft gegenüber Umwelteinflüssen und Fressfeinden gestärkt. Zudem unterstützt Vielfalt die Anpassung an extreme Wetterbedingungen. Gerade jetzt, unter dem drohenden Klimawandel, stellen lokal angepasste Pflanzentypen einen wichtigen Fundus an Eigenschaften dar.

Wie kannst du Teil der Aktion sein?

Überall in ganz Österreich stehen Apfelbäume von Granny’s und Arche Noah zum Mitnehmen bereit. Nimm einen Baum mit und pflanze ihn wo auch immer du möchtest. Lade ein Foto oder Video von dir und dem neuen Zuhause des Baumes auf grannys.at/ZumWohl-derNatur hoch oder poste es auf deinem Facebook-Profil mit #ZumWohlderNatur. Hilf mit, ein Stück Naturvielfalt zu bewahren!

Disclaimer: Das in diesem Artikel vorgestellte Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies ist ein sponsored Post.

logo

Gluten-Free Apple and Cinnamon Buns
12 Buns

Ingredients:

For the dough:

  • 350ml almond milk
  • 130g butter
  • 21g dry yeast
  • 2 tsp ground cardamom
  • 1 tsp cinnamon
  • 1 pinch of salt
  • 150ml Granny's Apfelsaft G'Spritzt sparkling apple juice
  • 170ml maple syrup
  • 500g whole wheat or gluten-free flour
  • 250g buckwheat flour

 For the filling:

  • 250g peanut butter
  • 5 TBSP maple syrup
  • 2 large apples, grated
  • 3-4 TBSP poppy seeds
  • 2 tsp cinnamon
  • 2 TBSP cocoa

Plus:

  • 1 egg

Preparation:

  1. Warm up the almond milk and melt the butter in it. Add the dry yeast and mix well, then add the flour and buckwheat flour. Add the cardamom, cinnamon, salt, apple juice and maple syrup and work into smooth dough. This is best achieved with a food processor with a dough blade. If the dough is too sticky, just add more liquid.
    Leave the dough to rest for 45 minutes in a warm place but note that if you are using gluten-free flour, it won't rise quite as much as normal yeast dough.
  2. Pre-heat the oven to 220°C (fan). Grate the apples and combine the peanut butter with the maple syrup. Roll the dough to a rectangle around 50x13cm in size on a floured work surface. The dough should be 3mm thick. Brush with the peanut butter mixture, top with the grated apples and the spices and poppy seeds.
  3. Cut the dough into strips 3cm in width. Roll the strips up into spirals and put each into the moulds of a muffin form lined with paper or parchment, then brush with the whisked egg.
  4. Bake the buns in the oven for around 12 minutes and enjoy warm. You can even freeze them.