Frühstückstarte mit Mandel ‘Joghurt’

[Werbung] Hat wer Frühstück gesagt? Wenn ich Frühstück höre, werde ich sofort hellhörig. Es ist meine Lieblingsmahlzeit des Tages, und manchmal überlege ich mir schon am Abend, bevor ich schlafen gehe, was ich am nächsten Morgen frühstücken werde. Heute ist die Antwort einfach: eine Frühstückstarte mit veganem Mandel Joghurt und vielen frischen Früchten. Gut, dass ich die Tartes am Vorabend schon vorbereitet habe!

Wenn du Anhänger/in von Granola bzw. Müsli bist, dann ist das definitiv ein Rezept für dich. Warum Haferflocken immer nur in Schüsseln mit Milch und Früchten essen, wenn man auch eine Tarte daraus zaubern kann? Ich mag dieses Rezept vor allem, weil es sich ideal für einen Brunch mit oder bei Freunden (als ‚Mitbringsel‘) eignet, zum Mitnehmen in die Arbeit, wenn man in der Früh mal nicht so viel Zeit hat, oder auch als gesunder Snack am Nachmittag, anstatt eines Stücks Kuchen. Das Tolle am Rezept – es ist vollkommen glutenfrei und vegan! In der Zubereitung ist es total einfach und nach dem Backen kann man die Tartes nach Lust und Laune mit Joghurt und Früchten der Saison dekorieren.

Dream & Joya Mandel Joghurtalternativen

Ich bin ein großer Fan der neuen Dream & Joya Mandel Joghurtalternativen, die perfekt zu den Frühstückstartes passen und eine super Alternative zu herkömmlichen Joghurts sind. Ich trinke schon seit geraumer Zeit keine Kuhmilch mehr und bin komplett auf pflanzliche Milchalternativen umgestiegen. Umso mehr freut es mich nun, dass Joya diese köstlichen Joghurtalternativen anbietet. Das pflanzliche ‚Joghurt‘ auf Mandelbasis ist cremig und die Sorte ‚Mandel Natur‘ sogar zuckerfrei. Alle drei Sorten sind zudem laktose- und glutenfrei.

Ich finde es super, dass es endlich mal ein köstliches veganes Joghurtpedant gibt, das nicht auf Sojabasis, sondern auf Basis von gerösteten Mandeln ist. Es kommt in verschiedenen Geschmacksrichtungen: Mandel Natur, erfrischend in Limette Mandarine Geschmack und eine herrliche Dessertvariante mit Karamellgeschmack auf zarten Birnenstückchen. Diese Sorte eignet sich vor allem dann, wenn man die Frühstückstartes als Kuchenersatz zu Kaffee am Nachmittag genießen möchte.

Die Joghurtalternativen eignen sich hervorragend mit verschiedenen Toppings wie Granola und Früchten, in einer Frühstücksbowl, zum Verfeinern von Saucen oder als Snack nach dem Sport – vor allem mit der extra Portion Ballaststoffe. Zu jeder Tageszeit ein Genuss.

Warum ich ein großer Fan von Mandeln bin?

Nicht nur wegen ihres guten Geschmacks, sondern besonders wegen ihres hohen Eiweißgehalts sind die kleinen Kerne ideal für Anhänger der gesunden Küche. Mandeln sind vollgepackt mit vielen ungesättigten Fettsäuren, die auch in anderen Lebensmitteln wie Avocado und Olivenöl enthalten sind. Diese können vor allem erhöhte Blutfettwerte regulieren und Herz und Gefäße schützen. Außerdem bringen sie eine gute Portion Eisen mit, welches in Kombination mit Vitamin-C-haltigen Lebensmittel gegessen, noch besser aufgenommen wird. Das gesunde Multitalent hat ordentlich Power und versorgt uns mit viel Energie. Mandeln sind sogar wahre Energiebooster.

Disclaimer: Das in diesem Artikel vorgestellte Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies ist ein sponsored Post.

logo

Frühstückstarte mit Joya Mandel 'Joghurt' & frischen Früchten
6 kleine Tartes

Zutaten:

Zutaten für 2 Personen

Zutaten für den Apfelmus-Teig:

  • 350 g Apfelmus
  • 200 g Haferflocken (glutenfrei zertifiziert)
  • 2 EL Leinsamen, geschrotet
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • Eine Prise Salz
  • 50 ml Wasser

ODER

Crunchy Mandel-Teig

  • 110 g Haferflocken (glutenfrei zertifiziert)
  • 70 g Mandeln, fein gehackt
  • 3 EL Kokosöl
  • 60-80 g Ahornsirup (je nachdem, wie süß man es mag)
  • 1 Prise Vanillepulver

Zutaten für den Belag:

  • 100 g Joya Mandel Joghurt-Alternative: Mandel Natur, Limette Mandarine, Karamell Birne
  • Früchte der Saison bzw. nach Belieben:
  • Ein Handvoll Himbeeren
  • Eine Handvoll Heidelbeeren
  • Erdbeeren
  • 1 Banane
  • 1 Birne
  • 1 Mandarine
  • 1 Limette od. 1 Zitrone zum Beträufeln
  • Minze für die Deko
  • Gehackte Mandeln für die Deko

Zubereitung:

  1. Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze (170°C Umluft) vorheizen. Für den Apfelmus Teig Äpfel geschrotete Leinsamen mit 6 EL Wasser vermengen und das Ganze etwas quellen lassen. Haferflocken in einem Mixer oder in einer Küchenmaschine zu Mehl verarbeiten. Haferflockenmehl mit dem Apfelmus, den Leinsamen, dem Kokosblütenzucker und dem Salz vermengen. Wasser hinzugießen und mit den Händen zu einem Teig verkneten. Tarteformen (klein oder groß) mit Kokosöl einfetten, Masse in die Formen geben und im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun backen.
  2. Für den crunchy Mandel-Teig alle Zutaten miteinander vermengen. Tarteformen (klein oder groß) mit Kokosöl einfetten, Masse in die Formen geben und im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun backen.
  3. In der Zwischenzeit Beeren waschen. Erdbeeren, geschälte Banane und Kiwi und geputzte Birne in Scheiben schneiden – mit etwas Zitrone beträufeln. Mandarinen schälen.
  4. Teig aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit der Dream & Joya Mandel Joghurtalternative bestreichen. Mit den Früchten und der Minze dekoriert servieren.