Neuseeland inspirierter Pancake

Nach einer 5-wöchigen Reise durch Australien und Neuseeland bin ich nun wieder zurück in der Heimat. Die letzten Wochen waren abenteuerlustig, wunderschön und sehr inspirierend. Ich brauche diese Art von Auszeit immer wieder, um mich zu erden, neu zu orientieren und um Inspirationen zu sammeln. Wie ihr bereits wisst, bin ich ein riesen Fan von der neuen und modernen australischen Küche und vor allem den Frühstückskreationen in ihren stylischen Cafés. Vor allem von den vielen Pancake-Variationen. Ich habe auch dieses Mal wieder so gut und ausgefallen gespeist und möchte mich euch in nächster Zeit immer wieder Rezepte teilen.

Die heutige Rezepte-Kreation kommt aus Auckland / Neuseeland, wo ich an meinem vorletzten Tag meiner Reise mich mit einer lieben Kiwi-Freundin (Kiwis – so werden die Einwohner Neuseeland liebevoll genannt) in einem Veganer Café namens ‚The little Bird‘ getroffen haben. Wir hatten uns tatsächlich 15 Jahre nicht mehr gesehen – damals hatte ich für ein Jahr in Neuseeland gelebt. Trotzdem haben wir uns nie aus den Augen verloren, da unsere Lebenswege auf eine Art und Weise immer sehr überschneidend waren. Hannah hat selber auch einen Food Blog gestartet und später ihr eigenes cooles Café namens ‚Mondays‘ in Auckland aufgemacht. Ein super erfolgreiches Café mit wunderschönen und köstlichen Kreationen. Trotz anhaltendes Erfolges hat sie letztes Jahr beschlossen, das Café zu verkaufen, mehr Zeit in sich und ihre Bedürfnisse zu investieren und nun gibt sie Workshops zum Thema ‚Ätherische Öle‘. Ein Thema mit dem ich mich in nächster Zeit auch intensiv auseinandersetzen möchte, da man mit ätherischen Ölen nicht nur himmlische Raum- und Duftkreationen schaffen kann, sondern diese auch zum Reinigen bzw. sogar zum Kochen verwenden kann. Ätherische Öle haben eine unheimliche heilende Kraft und sind vor allem im Winter toll zum Kochen, da man viele Kräuter nicht frisch bekommt. Ein Tropfen Öl, z.B. Rosmarin, kann hier Wunder wirken. Hannah kommt mich nun im Juni sogar besuchen und wir wollen gemeinsam 1-2 Workshops in Wien veranstalten. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Aber zurück zu diesem herrlichen Pancake Rezept mit Süßkartoffeln – die neuseeländische Süßkartoffel wird Kumara genannt und ähnelt meiner Meinung nach im Geschmack Maronis. Süßkartoffeln sind außerordentlich gesund und enthalten viele Nähr- und Vitalstoffe. Sie sind voller Antioxidantien, die freie Radikale fangen und somit eine hohe antientzündliche und antioxidative Wirkung besitzen. Zudem stecken die Mineralstoffe Mangan, Folat, Kupfer und Eisen in der Knolle. Ebenso die Vitamine C, B2, B6 und E, sowie hochwertige Ballaststoffe. Durch die Kombination mit Kohl, der viel Vitamin C, B6, E und Folsäure sowie Kalium, Kalzium und Eisen enthält, ist dieses Gericht an kalten Wintertagen ein Hit, da es unsere Immunabwehr stärkt.

Diese Pancakes schmecken nicht nur süß wie z.B. mit Banane in diesem Rezept, sondern auch herrliche mit Spargel oder anderen pikanten Zutaten. Probiert es aus.

logo

Süßkartoffel Pancakes mit karamellisierten Bananen
7 Pancakes

Zutaten:

Feuchte Zutaten:

  • 1 gekochte kleine bis mittelgroße Süßkartoffel
  • 120 ml Kokosnussmilch
  • 120 ml Wasser
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 4 TL Apfelessig
  • Mark einer Vanilleschote
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Zimt
  • ¼ TL Muskatnuss
  • ¼ TL Salz

Trockene Zutaten:

  • 75 g Reismehl
  • 50 g Mandelmehl
  • 46 g Kartoffelstärke
  • 2 ½ TL Backpulver

Zum Servieren:

  • 1-2 Bananen
  • Kokosöl
  • Kokosflocken
  • Evtl. frische Beeren
  • Ahornsirup

Zubereitung:

  1. Gekochte und ausgekühlte Süßkartoffel schälen, in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit allen anderen feuchten Zutaten in einer Küchenmaschine vermengen.
  2. Alle Trockenzutaten in einer weiteren Schüssel vermengen und die feuchten Zutaten hinzugeben und alles gut verrühren. Teig nun für ca. 10 Minuten rasten lassen.
  3. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und Pancakes nach und nach ca. 3-4 Minuten beidseitig raus braten. Am besten zwischenzeitlich im Ofen warm stellen.
  4. Banane längs in 4 Spalten schneiden und mit Kokosöl herausbraten. Pancakes mit den karamellisierten Bananen anrichten, Ahornsirup darüber gießen und mit Kokosflocken und frischen Früchten nach Belieben servieren.