5 Jahre Foodtastic

Heute ist Foodtastic-Geburtstag. Es ist der 5. Dezember. Solange ich denken kann, ist die Zahl 5 meine „magische“ Zahl. Das hängt vielleicht damit zusammen, dass ich immer Glück mit ihr hatte – schließlich ist mein Geburtstag auch an einem 5. und nun wird mein Foodblog Foodtastic am 5. Dezember 5 Jahre alt!

Die Zahl Fünf galt im Altertum als die Zahl der Liebesgöttin Venus. Sie ist in vielen östlichen und auch westlichen Kulturen die Zahl der Liebe als unteilbare Summe der männlichen Zahl drei und der weiblichen Zahl zwei. Es gibt fünf Elemente: Wasser, Erde, Feuer, Metall und Holz. Außerdem werden die Sinne des Menschen in fünf geteilt: Sehen, hören, riechen, tasten und schmecken. Alles wichtig für die Nahrungsaufnahme.

In diesen vergangenen fünf Jahren sind so viele besondere Dinge passiert. So viele Ereignisse, die mich sehr verändert haben, aber zum Positiven und dafür bin ich sehr dankbar. Ich habe so viele tolle Menschen kennengelernt, berufsbedingt so viele unvergessliche und inspirierende Reisen gemacht und hunderte von Rezepten kreiert. Rezepte, die euch treue Leser da draußen hoffentlich wöchentlich beglücken. An dieser Stelle möchte ich mich vor allem bei euch bedanken – ohne eure Unterstützung und die lieben Worte, Kommentare und Treue, wäre ich nie da, wo ich heute bin. Vielen Dank dafür.

Ich kann mich noch genau an den Moment am 5. Dezember 2013 erinnern, als ich den Knopf drückte, um meinen Blog endgültig für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Ich bin vor Nervosität, Stolz und Freude fast gestorben. Mein Herz hat Sprünge gemacht. Und damals wusste ich nicht einmal, was sich durch diesen Klick alles verändern würde. Manchmal muss man einfach machen, den Schritt wagen und aus seiner Komfortzone raus!

Nun, fünf Jahre später, ist meine Leidenschaft zum Beruf geworden, ich kreiere Rezepte für Menschen mit oder ohne Zöliakie, mache Rezeptvideos, halte Workshops zum Thema Essen, Kochen oder Food Photography, fotografiere Essen und style es und schreibe Kochbücher. Mittlerweile findet sich mein Name als Autorin bereits auf vier Büchern – pretty ‚life changing‘ – so auch der Titel. Ich kann es manchmal selber nicht fassen und bin ehrlich gesagt sehr stolz auf mein kleines Business Foodtastic e.U., das ich geschaffen habe. Dabei arbeite ich mit unglaublich tollen Kunden wie dm drogerie markt zusammen (diese konnte ich sogar als Vertragspartnerin für 2019 gewinnen), seit Anbeginn mit meinem Herzenskunden Sonnentor und meine Fotos haben sich sogar schon als City Lights in ganz Wien gefunden, als ich für Trzesniewski alle Brötchenfotos geshootet habe. Mein nächstes Projekt und eine Herzensangelegenheit ist die Kooperation mit dem Kunde WWF, wo es um das Thema reduzierter Fleischkonsum geht, zum Schutz unserer Umwelt. Ein sehr wichtiges Thema. Ich könnte hier noch sehr lange über viele erlebte Glücksmomente – wie zB das 5-Gänge Menü mit Vera Schwenk oder über das Mitwirken in einer einstündigen Fernseh-Dokumentation auf ORF – schreiben, aber schlussendlich bin ich einfach nur unendlich dankbar für all diese schönen, lehrreichen, intensiven, schönen und inspirierende Jahre – vor allem in meiner Selbstständigkeit seit dreieinhalb Jahren. DANKE!

Als persönliches Geschenk und als Geschenk an euch habe ich einen 'Schokoladen Loaf' für euch kreiert. Natürlich musste dieser glutenfrei und vor allem mit meiner geliebten Knolle der Roten Rübe sein. Fast schon mein persönliches Markenzeichen. Viel Freude beim Backen - er ist wirklich herrlich saftig und unglaublich "schokoladig ". Happy Birthday Foodtastic!

logo

Rote Rübe Schokolade Loaf
1 Loaf

Zutaten:

  • 350 g gekochte Rote Rüben
  • 200 g 85 % Schokolade
  • 3 mittelgroße Eier
  • 1 cm frischer Ingwer, gehackt
  • 220 g Honig oder Ahornsirup
  • 160 ml Kokosöl
  • 1 Msp. Vanillepulver
  • Schale einer ½ Bio-Orange
  • Saft einer Orange
  • 150 g (glutenfreies) Mehl
  • 100 g feine Polenta
  • 2 gehäufte EL Kakao
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Aladins Kaffeegewürz von Sonnentor oder weihnachtliche Gewürzmischung
  • 1 Prise Salz

Für das Topping:

  • 1/3 Granatapfel
  • 2 EL Kokosöl
  • 4 EL Mandelmus
  • 1-2 EL Ahornsirup
  • 40 g dunkle Schokolade geraspelt

 

Zubereitung:

  1. Eier trennen, Eigelb auf die Seite geben und Eischnee steif schlagen. Rote Rüben in einer Küchenmaschine oder mit einem Mixer zu einem Püree mixen und zwischenzeitlich auf die Seite stellen.
  2. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden. Schokolade über einem Wasserbad mit Kokosöl schmelzen. Anschließend mit Eigelb, gehacktem Ingwer, Vanillepulver, Orangenschale, Orangensaft und den Roten Rüben vermischen.
  3. Nun das Mehl, die Polenta, Kakao, Backpulver, Zimt, Aladins Gewürzmischung und Salz hinzugeben und alles gut vermengen. Eischnee vorsichtig unterheben, Masse in die Form geben und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene ca. 50-55 Minuten backen,
  4. Kurz vor Backende Kerne aus dem Granatapfel lösen. Mandelmus, Kokosöl und Ahornsirup miteinander vermengen. Schokolade reiben. Kuchen aus dem Ofen nehmen und mind. 15 Minuten auskühlen lassen. Anschließend die Mandelmus-Creme darauf streichen, Schokostreusel darüber geben und mit Granatapfelkernen garniert servieren.