Pizza zum Frühstück

Pizza zum Frühstück? Warum eigentlich nicht? Vor allem wenn sie nicht in der klassischen Form serviert wird, sondern eher mit den herkömmlichen Frühstückszutaten, nur eben anders präsentiert.

Beim Kochbuchs „Pizza ohne Reue“ habe ich mir viel Gedanken darüber gemacht, in welcher Form von rund bis eckig und zu welchen Tageszeiten man eigentlich Pizza servieren kann. Der Kreativität war dabei keine Grenze gesetzt. Da meine Lieblingsmahlzeit das Frühstück ist, wollte ich vor allem auch Frühstückspizzen kreieren: mit Porridge, Granola, Eierspeise & Co lassen sich auch wunderbare Pizzen zaubern.

Die Granolapizza wird also sehr ähnlich wie ein Granola zubereitet. Damit das Knuspermüsli auch wirklich zusammenhält, habe ich Kokosöl und Erdnussmus hinzugefügt. Beim Topping kann jeder eigentlich selber kreativ werden. Ich habe den knusprigen Boden mit weichem Innenleben mit griechischem Joghurt bestrichen und frische Früchte der Saison darauf geben. Schmeckt aber sicher genauso gut mit einem veganen Kokosjoghurt oder einer Kokoscreme.

Hier reichen schon ein paar Bissen, um gestärkt in den Tag zu starten. Der Teig  außen knusprig, innen durch das Erdnussmus etwas weich, dazu ein erfrischender Joghurt mit vielen vitaminreichen Früchten. Schmeckt fast wie ein Dessert. Quinoa enthält wertvolle Inhaltsstoffe. Durch die gute Eiweißzusammensetzung der Pflanze, ist Quinoa eine bessere Eiweißquelle als herkömmliche Getreidesorten. Es ist reich an Calcium, Magnesium, Eisen und Zink und enthält verschiedene Vitamine der B-Gruppe sowie viel Vitamin E.

logo

Granola Pizza mit Joghurt, Nüssen & frischen Früchten
2 Personen

Zutaten:

  • 1 EL Leinsamen
  • 3 EL Wasser
  • 3 EL Apfelmus
  • 1 EL Honig und Ahornsirup
  • 65 g Mandeln
  • 300 g rote Quinoa
  • 150 g Haferflocken*
  • 2 EL Chia Samen
  • 2 EL Leinsamen, nicht geschrotet
  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • ½ TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 60 ml Honig oder Ahornsirup
  • 2 TL Kokosöl
  • 30 g Kokosraspeln
  • 250 g Erdnussbutter
  • ½ TL Zimt
  • 50 g Goji Beeren

 

Zutaten für das Topping:

  • 400 g griechisches Joghurt
  • Frische Früchte wie Kiwi, Mango, Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Banane, Heidelbeeren und Trauben
  • Minze für die Garnitur

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (160° C Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Leinsamen mit Wasser anrühren und quellen lassen. Apfelmus und Honig oder Ahornsirup hinzugeben und alles gut vermengen.
  2. Mandeln hacken. In einer großen Schüssel alle Zutaten vermengen und gut vermischen. Mischung gleichmäßig 2 cm dick und rund auf einem mit Backpapier belegtem Blech ausstreichen und im Ofen 15 Minuten goldbraun backen.
  3. In der Zwischenzeit Früchte klein schneiden. Granola aus dem Ofen nehmen und mit Joghurt bestreichen. Früchte und Minze dekorativ darauf verteilen.

 

Vegan, glutenfrei mit glutenfreien Haferflocken

* Zöliakie-Patienten, die Hafer verwenden, können glutenfrei gekennzeichnete Haferflocken verwenden.