Europäisches Ayurveda im Herzen der Alpen

Bild für Europäisches Ayurveda im Herzen der Alpen

Ayurveda habe ich vor 2 zwei Jahren in Sri Lanka kennengelernt. Dort gibt es unzählige Hotels und Resorts, die die traditionell indische Heilkunst anbieten. Ayurevda, das übersetzt „Wissen vom Leben“ bedeutet, wird auch in Indien und Nepal praktiziert. Ich wollte unbedingt mehr darüber erfahren und anstatt meilenweit zu fliegen, bin ich in Österreich im Ayurveda Resort Sonnhof in Thiersee in das europäische Ayurveda im Herzen der Alpen, eingetaucht.

Was genau ist nun Ayurveda? Es handelt sich hier nicht um eine Einzeltherapie, sondern um ein ganzheitliches System und zählt zu der traditionellen Alternativmedizin. Das Ayurveda Resort Sonnhof hat die Konzeption „Wissen vom Leben“ in ihr Gesundheitszentrum integriert.

“Ayurveda is  life.  Veda is knowledge. Ayurveda is the knowledge of life and how to live it to its full potential body, mind and spirit. It is connection to the conscious universe we arose from and live in balance with.” 

9004076751_78cb7794e1_o

Bereits vor meiner Ankunft bekam ich das Programm und die Behandlungen für die Aufenthaltstage im Resort. Besonders gespannt war ich auf das Gespräch mit Gaurav Shamra und seine Pulsdiagnose. Herr Sharma ist ausgebildeter Ayurveda-Spezialist mit Doktorgrad und staatlich geprüfter Ayurveda-Praktiker. Seine jahrelange Erfahrung macht es Gaurav Sharma möglich, den Pulsschlag an beiden Handgelenken zu deuten und daraus wertvolle Hinweise auf die energetische Gesamtverfassung des Organismus zu gewinnen. Als ich in seinem Zimmer saß, stellte er mir ausführliche Fragen zum Thema Ernährung und Verdauung sowie zu meinem Schlafverhalten und meinem größeren Lebenskontext. Aus meinen Antworten und der Summe der Informationen erfolgte die Einteilung in die Konstitutionstypen Vata, Pitta und Kapha, anhand derer ein individuelles Behandlungs- und Ernährungsprogramm erstellt wird.

Pitta-Menschen: Diese Art von Menschen besitzen ein außerordentliches Energiepotential und sind körperlich und geistige sehr leistungsstark. Das feurige Pitta gibt Schärfe, Hitze und Säure. Dies führt zu einer gut durchbluteten Haut, einer guten Verdauung und starkes Schwitzen.

Kapha-Menschen: Sie besitzen eine innere Stärke und Stabilität. Sie sind kräftig gebaut und haben ein gutes Immunsystem. Sie sind sehr ruhig im Umgang mit anderen Menschen und mit sich selbst.

Vata-Menschen: Sie sind sehr sensibel und feingliedrige Menschen. Meist haben sie einen schmalen Körperbau, trockene Haut und eine sehr künstlerische und sensitive Fähigkeiten.

Ideal wäre eine Sama-Dosha-Konstitution, was bedeuten würde, dass man nahezu aus den gleichen Anteilen aller Elemente zusammengesetzt ist – dieses Gleichgewicht in Körper und Geist ist aber sehr selten.

Im Ayurveda Resort Sonnhof sind die Themensaunen nach der Typologie Kapha, Pitta und Vata gegliedert. Der Fitnessraum Shaktis steht für „Kraft“ und der Erholungsraum Swasthya für „im Selbst ruhen“. Die Behandlungsräume tragen die Namen wertvoller Heilkräuter. Herzstück des AyurvedaZentrums sind das Panorama-Hallenbad mit Kaiserblick sowie die Shiva Shakti Lounge.

19261072362_932e38effd_o

18644513404_d8f35cf6f7_o

Schon einmal von Pancha Karma gehört? Sie ist die Königin aller Ayurveda-Kuren und umfasst fünf Handlungen, die für die fünf Säulen der ayurvedischen Reinigung stehen. Sie ist die tiefgreifendste körperliche und seelische Entschlackung. Sie befreit unseren Körper von belastenden Schlacken und Giften. Sowohl auf geistiger und seelischer Ebene findet eine tiefe Transformation statt. Die innere Klärung schafft die Basis für einen Neustart.

Für diese Art der Behandlung muss man sich mindestens 7 Tage Zeit nehmen. Da ich nur 3 Tage Zeit hatte, habe ich ein paar der Anwendungen für mich ausprobiert. Ich kam in den Genuss der 3 Abhyanga – der ayurvedischen Ganzkörpermassage und dem Stirnölguss namens Shirodhara.

Besonders angetan war ich vom den wohltuenden Stirnölguss, der fester Bestandteil der ayurvedischen Therapie ist. Shiro steht für „der Kopf“ und Dhara steht für „der Fluss“. Sozusagen ein stetiger Fluss auf den Kopf. Mit ein paar Zentimeter Abstand wird mit einem Docht aus Baumwollgarn durchgehend angewärmtes und mit heilenden Kräutern versetztes Öl aus einem hängenden Stirnölguss-Gefäß auf die Stirn des behandelten geträufelt. Die Anwendung dauert bis zu 30 Minuten ist und sehr entspannend. Der Bereich zwischen Augenbrauen wird auch als das dritte Auge bezeichnet oder auch als das 6. Chakra, unser Stirn Chakra. Im Ayurveda ist dies das Energiezentrum namens Ajna Marma und steht als Energiezentrum für Intuition und der Seele und dem Bewusstsein in Verbindung.

9005230598_3465352e9e_o

Sowohl die Ganzkörperölmasage, als auch den Stirngruss, als auch die wohltuende Fußreflexmassage die ich kurz vor meiner Abreise bekommen habe, kann ich mehr als empfehlen. Die Abreise fiel mir bei dem Zimmer mit Blick auf die Berge und dem herrlichen Ayurveda Essen sowieso sehr schwer.

Besonders die Europäische Ayurveda Küche hat es mir sehr angetan. Mit der „Europäischen Ayurveda-Küche“ hat das Sonnhof Resort eine eigene kulinarische Marke kreiert: Rezepte und Prinzipien des Ayurveda – zubereitet mit erstklassigen Produkten vom eigenen Bauernhof Lindhof sowie von den Märkten und Höfen der Region. Der indische Küchenchef Balvinder Walia verwöhnt die Gäste morgens mit einem Ayurveda-Frühstücksbuffet. Mittags steht ein Pitta-Buffet mit Suppen, Salaten, Vorspeisen und Desserts zur Verfügung. Zur Vata-Jause am Nachmittag gibt es eine Teezeremonie mit gesunden Köstlichkeiten, bevor das fünfgängige Abendmenü mit Ayurveda-Hochgenuss begeistert. Für Kurprogramme wird Pancha-Karma-Verpflegung angeboten. Alle Mahlzeiten sind im Rahmen der Verwöhnpension inkludiert und werden im Restaurant Buddha’s Place und im Indra Garden serviert. Das Ganze tolle Essen gibt es auch gesammelt in einem wunderschönen Kochbuch, das man im Hotel kaufen kann. Ich darf heute mit euch ein Rezept aus dem Buch teilen.

Ayurveda-Speise

9005252470_c083fee36f_o

9004081239_36d0327246_o

Ayurveda_IMG_0513

Vor dem Frühstück gab es dann noch entspannendes Yoga. Das Ayurveda Resort Sonnhof verfügt über ein hausinternes OM-Meditationszentrum. Im Mittelpunkt steht hier das mit dem Ayurveda eng verbundene Yoga mit seiner ganzheitlichen Wirkung auf Körper und Geist. Das Resort bietet täglich Yoga-Einheiten oder Meditationsprogramme und das ganze Jahr über Yoga-Wochen und -Specials an. Diese werden von Lisa Mauracher und eigenen Yoga-Experten geleitet.

Ich kann euch einen Aufenthalt wirklich ans Herz legen – für einen entspannten und heilenden Urlaub.

Disclaimer: Der Aufenthalt im vorgestellten Hotel wurde mir für die Berichterstattung kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies ist ein sponsored Post. Foto Copyright Ayurveda Resort Sonnhof.