Oscarreife Superfood-Energiekugeln

Das schöne an der Selbstständigkeit? Man kann die Oscarnacht mitverfolgen und muss sich am nächsten Tag nicht extra Urlaub nehmen. Wie ich diese aufregende Nacht durchgestanden habe? Mit meinen Energiekugeln und viel Matchatee. So konnte ich sogar noch die vorletzte Verleihung für den besten Darsteller um sechs in der Früh mitverfolgen.

Ja, Leonardo DiCaprio hat dieses Jahr im sechsten Anlauf doch tatsächlich gewonnen. Als kleiner Leo-Fan (spätestens seit Titanic) freut mich das umso mehr. Auffallend war, dass bei ihm keine Musik als Einhaltung der Länge der Rede abgespielt wurde. Tja, nach sechs Nominierungen und dem ersten ausgezeichneten Triumph, fand ich das auch mehr als angemessen. Vor allem weil er wichtige Worte an uns Zuschauer hatte - nämlich die Dringlichkeit die globale Erwärmung zu bekämpfen.

„Let us not take this planet for granted. I do not take tonight for granted.“.

Persönlich war ich übrigens sehr angetan vom Film Mad Max: Fury Road, der Academy Awards für das beste Kostüm- und Produktdesign, Film- und Tonschnitt, Tonmischung sowie Make-up / Hairstyling erhielt. Besonders beeindruckt war ich von der Leistung meines Bekannten Patrick Vollrath mit seinem Abschlussfilm der Filmakademie Wien „Alles wird gut“. Er ging mit seiner ergreifenden deutsch-österreichischen Produktion zwar ohne Oscar nach Hause, aber überhaupt für den Oscar nominiert zu sein, ist meiner Meinung nach schon eine Höchstleistung.

Dieses Rezept stammt aus meiner Superfoodreihe mit der Fotografin (c) Julia Stix. Food Styling und Rezeptentwicklung: Eva Fischer

logo

Superfood-Energiekugeln
15 Kugeln

Zutaten:

  • 75 g getrocknete Datteln (entkernt)
  • 50 g (glutenfreie) Haferflocken oder Reisflocken
  • 2 EL Kokoszucker
  • 1 EL Mandelmus
  • 50 g Mandelkerne mit Schale
  • ½ Stk. Orange
  • 1 EL roher Kakao

 

Deko:

  • 2 EL Kokosrapeln
  • 2 EL Roher Kakao

Zubereitung:

  1. Orange pressen. Hafer- oder Reisflocken mit 2 EL Orangensaft in einer Schüssel mischen.
  2. Datteln halbieren, evtl. entsteinen falls sie das noch nicht sind und gemeinsam mit den Mandeln in einem Blitzhacker fein zerkleinern. Evtl. noch einen Esslöffel Orangensaft hinzugießen.
  3. Kokoszucker, Kakao und Mandelmus hinzugeben und das Ganze sehr gut mit den Haferflocken vermischen. Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Anschließend etwas abkühlen lassen.
  4. Aus der Dattel-Mandel-Masse etwa 28 gleich große Kugeln (etwa 2 cm groß) formen und nacheinander in den Kokosraspeln oder dem Kakao wälzen.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kugeln gleichmäßig darauf verteilen. Nun mind. eine Stunde trocknen lassen.