Sommer-Highlight: Rhabarber-Erdbeersirup!

Erfrischung gefällig? Heute habe ich ein tolles und erfrischendes Sommerrezept für euch. Schmeckt entweder mit Mineral oder Leitungswasser hervorragend oder als Basis für einen Sommercocktail mit z.B. Gin oder Vodka oder als Aperitif mit Prosecco. Ideal für jede Sommer- und Grillparty!

In diesem Sirup treffen zwei absolute Saisonfavoriten deluxe aufeinander: Erdbeere und Rhabarber. Nicht nur ein gutaussehendes, sondern vor allem auch ein sehr gesundes Duo. Die Erdbeere trägt auch den Namen „Königin des Gartens". Erdbeeren sind sehr wasserhaltig und haben deshalb auch extrem wenig Kalorien. Sie enthalten erstaunlich viel Vitamin C, sogar mehr als Zitrusfrüchte. In Erdbeeren steckt außerdem Kalium, das wichtig für unsere Muskeln und Nerven ist. Zudem sind sie voller Mineralstoffe und Antioxidantien. Im Sommer könnte ich tagtäglich diese Frucht genießen, besonders im Müsli oder auch im Kuchen.

Obwohl Rhabarber eigentlich ein Gemüse ist, wird es meist als Obst gesehen und auch gerne wie Obst für Kuchen und Marmelade eingesetzt. Ich habe die Stangen dieses Mal zum Sirup verarbeitet. Den Rhabarber müsst ihr jetzt unbedingt genießen, denn er hat nur noch bis Ende Juni Saison. Du kannst dir ja auf Vorrat etwas Rhabarber-Kompott zubereiten oder Marmelade oder eben diesen fantastischen Sirup.

Was ich selber lange nicht gewusst habe ist, dass Rhabarber roh nicht genießbar ist. Wird er jedoch gekocht, entfaltet er sein wunderbares Aroma. Sein saurer Geschmack ist ein toller Kontrast zum Süßen.

Good to know!

Rhabarber wirkt nicht nur verdauungsfördernd und appetitanregend, sondern er hat auch eine entschlackende Wirkung. In Rhabarber stecken die Vitamine A, B1, B2 sowie besonders viel Vitamin C. Außerdem sind die Mineralstoffe Kalzium, Kalium, Magnesium, Phosphor sowie Eisen in ihm enthalten.

Beim Rhabarber sind lediglich die Stangen genießbar. Finger weg von den Blättern, da diese Oxalsäure enthalten und dies zu Magen-Darm-Problemen führen kann. Zunächst werden die Stängel gewaschen und die Blätter entfernt.

Letzthin habe ich mich an das Wunderwerk Thermomix ran gemacht und ich bin begeistert. Mit dieser Küchenmaschine geht alles mind. dreimal so schnell. Hätte ich den Thermomix doch nur gehabt, als ich damals für 100 Leute das Catering gemacht habe. Das hätte mir bestimmt sehr viel Zeit und Sorgen gespart. Falls du Interesse hast, kannst du auch hier den Newsletter abonnieren und du bekommst diese tollen Rezepte gratis.

Für die nicht Thermomix-Besitzer unter euch, habe ich natürlich auch ein Alternativrezept für diesen himmlischen Sirup.

[print_this]

Erdbeer-Rhabarbersirup mit Thermomix

Rezept mit Thermomix für 2 Flaschen à 300 ml

Zutaten:

500 g Rhabarber, in Stücken

200 g Erdbeeren, halbiert

20 g frischer Ingwer, geschält

250 g Zucker

1 EL Zitronensaft

300 g Wasser

Minze für die Deko

Zubereitung:

1.) Rhabarber, Erdbeeren, Ingwer, Zucker und Zitronensaft in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2.) Wasser zugeben, anstelle des Messbechers Gareinsatz als Spritzschutz auf den Mixtopfdeckel stellen und 20 Minuten bei 98°C und Stufe 1 einkochen.

3.) Rhabarber-Erdbeersirup durch ein feines Sieb gießen, in Flaschen abfüllen und gut verschließen. Nach Bedarf verwenden und nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp: Gieß den kalten Sirup mit kaltem Mineralwasser und Eiswürfeln auf, dazu passt Minze super! Mit ein paar Minzblättchen ist der Sirup ideal zu Erfrischung.

Das abgesiebte Erdbeer-Rhabarbermus schmeckt als kleiner süßer Snack auf Naturjoghurt besonders gut.

[/print_this]

 

logo

Erdbeer-Rhabarbersirup
2 Flaschen (300ml)

Zutaten:

  • 500 g Rhabarber, in Stücken
  • 250 ml Wasser (Rhababrber)
  • 200 g Erdbeeren, halbiert
  • 20 g frischer Ingwer, geschält
  • 250 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 250-300 ml Wasser (Sirup)
  • Minze für die Deko

Zubereitung:

  1. Rhabarber waschen, evtl. entfädeln und in fingerdicke Stücke schneiden. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und Rhabarberstücke bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten zu einem weichen Mus kochen.
  2. Erdbeeren waschen und mit einem Pürierstab fein pürieren und gemeinsam mit dem Rhabarber durch ein feines Sieb gießen und den Saft auffangen.
  3. Rhabarberstückchen und Erdbeerpüree mit einer Schöpfkelle noch vollständig auspressen (Rhabarberstücke und Erdbeermus evtl. für ein Joghurtdessert oder ähnliches aufbehalten).
  4. Den aufgefangenen Rhabarber-Erdbeersaft zurück in den Topf geben und Zucker, Ingwer, Wasser und Zitronensaft hinzufügen. Das Ganze unter gelegentlichem Rühren weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Rhabarbersirup in Flaschen füllen, gut verschließen und kühl (am besten auch dunkel) aufbewahren. Nach Bedarf verwenden und nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren.

 

Notizen:

Tipp: Gieß den kalten Sirup mit kaltem Mineralwasser und Eiswürfeln auf, dazu passt Minze super! Mit ein paar Minzblättchen ist der Sirup ideal zu Erfrischung. Das abgesiebte Erdbeer-Rhabarbermus schmeckt als kleiner süßer Snack auf Naturjoghurt besonders gut.