Luftig, leichte Topfen-Sahne Torte

Die Topfen-Sahne Torte ist in meiner Familie äußerst beliebt – besonders im März und April, aber auch im Spätsommer und Winter. Also immer dann, wenn von der Oma bis zur Enkelin jemand Geburtstag feiert, zu Ostern, für Einladungen oder zu Weihnachten. Sie  ist ebenso üppig wie erfrischend und wird mit Leidenschaft verputzt. Oma nennt sie immer eine „echte Bombe“, und auch alle anderen können ihr trotz Diät- oder Anti-Zucker-Plänen nicht widerstehen. Zumal man sie ganz einfach auch gluten- und/oder laktosefrei zubereiten kann! Sie könnte angeschnitten im Kühlschrank mindestens drei Tage frisch bleiben, aber meistens bedeutet das Servieren auch gleichzeitig ihr restloses  Ende.

 

Torte fertigstellen:

Den Biskuitboden in die Tortenform legen und die Topfen-Sahne-Creme einfüllen. Danach den Deckel einfach darauflegen. Sofort für mindestens sechs Stunden – oder über Nacht –, mit Alufolie abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Zum Servieren die gefestigte Fülle erst vom Kuchenformring mit einer Palette/Messer lösen und den Ring abnehmen. Biskuitdeckel der Torte mit Puderzucker bestreuen. Die Torte auf eine Platte schieben und nach Wunsch mit Blüten oder Kerzen etc. verzieren.

Bei dieser Torte ist das zügige Arbeiten wichtig: Beim Biskuit, damit der Teig locker und luftig bleibt, bei der Fülle, damit die Gelatine sich gleichmäßig verteilt bzw. sich die Zutaten gut vermengen.

logo

Topfensahne-Torte

Zutaten:

Für Boden und Deckel

  • 3 ganze Eier
  • 70 g Kristallzucker
  • Vanille aus der Schote
  • abgeriebene Zitronenschale
  • Prise Salz
  • 80 g Kuchenmehl (glutenfrei)
  • 1 kleiner, gestrichener TL Backpulver
  • Boden und Deckel der Torte werden getrennt gebacken

Fülle - Zutaten:

  • 3 Dotter
  • abgeriebene Schale und Saft einer halben ungespritzten Zitrone
  • Vanilleschote
  • 180 g Puderzucker
  • 375 g Topfen (Quark; bei Bedarf laktosefrei)
  • 1 Zitronenjoghurt
  • 6 Blatt (10 g) Gelatine
  • ½ l Schlagobers (Sahne, bei Bedarf laktosefrei)

Zubereitung:

Zubereitung Boden & Deckel:

  1. Boden und Deckel der Torte werden getrennt gebacken
  2. Zuerst legt man mit der Backform oder einem frei verstellbaren Tortenring die Größe der Torte fest – zwischen min. 18 und max. 23 cm. Dann wird  auf je einem Backpapier rund um den Boden der Backform oder innerhalb des Backrings der Umfang mit Bleistift gezogen. Den Ofen auf 180 – 200° Heißluft etwa 10 min vorheizen.
  3. Nun Eier und Zucker mit den Gewürzen mit dem Mixer schaumig rühren. Dann das mit dem TL Backpulver vermischte Mehl kurz und vorsichtig unterrühren bzw. mit einem Schneebesen unterheben.
  4. Die Hälfte des Teigs in den Kreis des einen und die andere Hälfte in den Kreis des zweiten Backpapiers streichen – bis knapp vor den Bleistiftrand. Nun diese zwei Teigkreise auf je einem Backblech gleichzeitig oder rasch hintereinander im heißen Ofen goldbraun backen – ca. 10 min.
  5. Sofort nach dem Backen den Boden und den Deckel mit einer Kuchenpalette vorsichtig vom Papier lösen und auskühlen lassen.

Zubereitung Fülle:

  1. Dotter, Zitrone, Vanille, Puderzucker und Topfen sowie Joghurt mit dem Mixer verrühren.
  2. Die Gelatineblätter in lauwarmem Wasser einweichen und dann auf minimaler Temperatur in einem kleinen Topf auf dem Herd verflüssigen.
  3. Inzwischen die Sahne steif schlagen.
  4. Einen kleinen Teil der Topfenmasse rasch mit der flüssigen Gelatine vermengen und sofort in die restliche Topfenmasse einrühren.
  5. Anschließend mit einem Schneebesen die Schlagsahne unterheben.